Leitfaden unadressierte Zustellung

Grundsätze zur Zustellung

Die Zustellung erfolgt mittwochs und samstags. Ihr Bezirk ist genau festgelegt durch die Straßenlisten, welche Sie als Zusteller von uns zur Verfügung gestellt bekommen. Bitte verteilen Sie exakt in den dort aufgezeigten Straßen und Straßenabschnitten. Es werden alle Privathaushalte – in manchen Bezirken auch alle Geschäfte/Kleingewerbe – beliefert. Die Objekte müssen generell in die Briefkästen oder ins Zeitungsrohr zugestellt werden. Es ist nur ein Exemplar (pro Objekt) pro Briefkasten zu verteilen.

Grundsätze zur Zustellung

Mit Hilfe unseres Transportdienstleisters werden die Zeitungen/Prospekte direkt von der Druckerei bei Ihnen angeliefert. Bitte nehmen Sie immer einen Liefercheck vor. Bitte prüfen Sie die folgenden Angaben: Zustellername, Bezirk, Paketgröße, Anzahl der Pakete, Anzahl der losen Zeitungen, Stimmigkeit der Kennung, Mitverteilungen, evtl. Reklamationen und Zustellverbote.

Wer bekommt keine unadressierten Objekte?

Zustellverbote die auf dem Lieferschein stehen und Privathaushalte mit Verbotsschild am Briefkasten dürfen nicht beliefert werden! Über die Zustellverbote, die Haushalte in Ihrem Bezirk ausgesprochen haben, werden Sie informiert. Diese Zustellverbote werden jede Woche auf den Lieferschein gedruckt – bitte prüfen Sie immer, ob neue Zustellverbote dazu gekommen sind.
Darüber hinaus gibt es Haushalte die über unterschiedliche Aufkleber, Schilder oder Zettel an ihrem Briefkasten oder an der Klingel-/Briefkastenanlage des Hauses ein Werbe-/Zustellverbot aussprechen. Auch diese müssen Sie verbindlich beachten!
Wenn Sie Aufkleber oder Schilder vorfinden die nur den Einwurf von Reklame/Werbung untersagen, müssen Sie das Anzeigenblatt hier einwerfen. Prospekte, Flyer, Beilagen dürfen nicht zugestellt werden. 

Nach der Zustellung

Wenn Sie bei der Zustellung auf folgende Probleme stoßen, informieren Sie bitte Ihren Vertriebsinspektor:
  • Trotz Prüfung stellt sich heraus, dass es zu wenige Anzeigenblätter, Beilagen, Flyer gibt
  • Sie finden einen Briefkasten nicht
  • Es gibt neue Häuser, die Anzahl der Objekte muss erhöht werden
  • Übrig gebliebene Objekte dürfen auf keinen Fall entsorgt werden.
    Geben Sie diese bitte an Ihren Vertriebsinspektor zurück.

Verlassen Sie Ihre Abladestelle so sauber und ordentlich wie Sie diese vorgefunden haben.

Wir achten auf Jugendschutz!

Jugendschutz ist uns wichtig. Daher setzen wir für die Zustellung unserer unadressierten Produkte  ausschließlich Kinder und Jugendliche über 13 Jahren ein. Die Tätigkeit bedarf der schriftlichen Einwilligung der Erziehungsberechtigten. Die Zustellung von adressierten Objekten (Tageszeitung) wird nur von Personen die das 18. Lebensjahr erreicht haben durchgeführt.